• Print

Unternehmensgremien

Interne Organisation

Der Stiftungsrat der Sanitas Krankenversicherung setzt sich aus 16 Mitgliedern zusammen. Der Stiftungsrat ist als oberstes Gremium von Sanitas verantwortlich für das Leitbild und die Unternehmenspolitik.

An der Spitze der Sanitas Beteiligungen AG steht deren Verwaltungsrat. Er besteht zurzeit aus 6 Mitgliedern. In den Kompetenzbereich der Sanitas Beteiligungen AG fallen u.a. die strategische Führung der Sanitas Gruppe, die Ernennung und die Überwachung der Geschäftsleitung sowie die Genehmigung des Geschäftsberichts und der Jahresrechnung. Zur Unterstützung des Verwaltungsrats und zur Vorbereitung wichtiger Entscheide bestehen zwei Ausschüsse, das Nomination & Compensation Committee und das Audit Committee. Nähere Informationen zu den Personen finden Sie hier.

Die operative Führung von Sanitas wird durch den CEO und die Geschäftsleitung wahrgenommen. Die Geschäftsleitung besteht aus 8 Mitgliedern (siehe Corporate Governance/Geschäftsleitung). Die interne Organisation zwischen Stiftungsrat, Verwaltungsrat und Geschäftsleitung ist in Organisationsreglementen festgelegt, die regelmässig überarbeitet werden. Zwischen den Gruppengesellschaften bestehen Dienstleistungsvereinbarungen.

Wahl und Amtszeit

Die Mitglieder des Stiftungsrats bzw. des Verwaltungsrats werden jeweils für eine Amtsdauer von 1 Jahr gewählt. Im Laufe des Jahres 2011 sind Bernard Chatton und Karl Ehrenbaum aus dem Stiftungsrat ausgetreten. In den Stiftungsrat neu eingetreten sind Patric Deflorin und Clemens Markstein.

Entschädigungen

Die Mitglieder des Stiftungsrats erhalten für ihre Tätigkeit ein Sitzungsgeld und haben Anspruch auf Ersatz ihrer im Interesse von Sanitas aufgewendeten Auslagen. Die Mitglieder des Verwaltungsrats erhalten eine angemessene Vergütung für ihre Tätigkeit. Es bestehen weder Bonusprogramme für den Stiftungsrat noch für den Verwaltungsrat. Die gesamten Aufwendungen für die Mitglieder des Verwaltungsrats (6 Personen) beliefen sich im Geschäftsjahr 2011 auf 393 000 Franken. Die höchste Entschädigung betrug dabei 150 500 Franken.

Die Mitglieder der Geschäftsleitung und des Kaders von Sanitas erhalten zusätzlich zu ihrem festen Gehalt einen variablen Lohnanteil. Dieser bemisst sich am Ergebnis der gesamten Gruppe und am Grad der Zielerreichung (Unternehmensziele und individuelle Ziele). Das Entschädigungsmodell sowie die gesamthaft auszuschüttende Summe werden nach Vorberatung durch das Nomination & Compensation Committee vom Verwaltungsrat genehmigt. Im Geschäftsjahr 2011 wurden der Geschäftsleitung (7 Personen bis 31. März 2011, 8 Personen ab 1. April 2011) Gehälter und variable Lohnanteile in Höhe von insgesamt 2 548 561 Franken bezahlt. Die höchste Entschädigung betrug dabei 504 160 Franken.